Die « alte « Autowelt im Aufruhr – Toyota und Hyundai gehen ihre angekündigten Wege konsequent weiter – 15. swissmem Symposium « Elektromobilität – Was heisst das für die Schweizer MEM-Industrie »

Geposted am Friday 25 August 2017

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Die «alte» Autowelt in Deutschland ist im Aufruhr – oder wie der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) in seiner neuesten Pressemitteilung titelt «Nicht der Diesel ist der Skandal»
==> das Dokument: 20170817_DWV_Nicht-der-Diesel-ist-der-Skandal

Im Fernost gehen Toyota und Hyundai ihre angekündigten Wege zur Elektromobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle  konsequent weiter:

– Toyota kündigt ein umfassend angelegtes Forschungsprogramm für innovative Energielösungen mit Wasserstoff an. Nach einem Jahr ist es dann auch für weltweite Vorschläge offen
==>  das Dokument:  20170731_Toyota-Mobility-Foundation_research-program-to-support-innovative-H2-energy-solutions

– Hyundai kündigt für Anfang 2018 die neue Generation von H2-Brennstoffzellefahrzeugen an – Reichweite >800km/Tankfüllung! – Link: https://www.hyundai.news/eu/technology/hyundai-motors-next-gen-fuel-cell-suv-promises-range-and-style/

 

In der Schweiz fragt sich der swissmem nächste Woche am Mittwoch in einem Symposium «Elektromobilität  – Was heisst das für die Schweizer MEM-Industrie» – Link: https://www.swissmem.ch/de/veranstaltungen/symposium-2017.html

 

Wasserstoff bewegt!